Informationen für Schüler und Lehrer

Das Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie bietet Schülerinnen und Schülern verschiedene Möglichkeiten, erste Eindrücke von der Welt der biologischen Forschung zu gewinnen. Im Klassenverband können Labors besichtigt werden, während interessierte Schülerinnen und Schüler im Rahmen der BOGY-Praktika und der Veranstaltungen zum Girls' Day auch selbst praktische Erfahrungen sammeln können. Am Tag der offenen Tür, der alle zwei Jahre auf dem Max-Planck-Campus Tübingen stattfindet, werden ebenfalls spezielle Führungen und Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler angeboten.

ERROR: Content Element type "fdfx_2cols_pi1" has no rendering definition!

SCHULFÜHRUNGEN

Wir bieten Schulklassen ab der 10. Klasse spezielle Führungen durch das Institut an. Während des zwei- bis dreistündigen Programms wird zunächst das Institut mit den verschiedenen Forschungsgebieten vorgestellt, anschließend können Kleingruppen von bis zu sechs Schülerinnen und Schülern einzelne Labors besichtigen.

 

BOGY-PRAKTIKUM

Für Gymnasiasten der 10. Klasse besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines BOGY-Praktikums am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie Einblick in die Forschung zu erhalten. Bitte schickt uns Eure Bewerbung mit Anschreiben inklusive genauer Beschreibung des Interessengebiets, dem Zeitpunkt des Praktikums, einem Lebenslauf und Kopien der letzten beiden Zeugnisse.

 

 

GIRLS’ DAY

Seit 20 Jahren studieren mehr Frauen als Männer Biologie, doch in der Berufswelt dreht sich das Verhältnis oft um. Entgegen dem deutschlandweiten Trend sind am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie viele Führungspositionen mit Frauen besetzt. Dort findet man Antworten auf die Fragen: Was bedeutet es, Forschungsleiterin zu sein? Wie schafft man es so weit? Was ist der Preis für eine erfolgreiche wissenschaftliche Karriere?

Während des Girls’ Day am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie lernen die Schülerinnen den Alltag einer Forschungsleiterin in der Praxis kennen. Das bedeutet: sich in ein wissenschaftliches Gebiet einarbeiten, Experimente selbst durchführen, die Ergebnisse auswerten und das Projekt im Vortrag vorstellen.

Nach einer gemeinsamen Einführung werden kleine Gruppen von zwei bis drei Schülerinnen in verschiedenen Labors beim praktischen Teil individuell betreut. Danach präsentieren die einzelnen Gruppen den anderen ihre Projekte. Abschließend berichtet eine Forschungsgruppenleiterin über ihre Erfahrungen und Perspektiven in der Wissenschaft.

Der nächste Girls' Day findet statt am 27.4.2017.

 

 

WISSEN IST MAX

Willst Du mehr erfahren über aktuelle Forschungsthemen der Max-Planck-Gesellschaft? Auf der Website Zur Webseite von Max WissenMAX WISSEN findest Du Filme, Animationen, Bilder und Texte zu Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterbiologischen, geologischen und technischen Themen. Außerdem kannst Du den kostenlosen MAX-Newsletter abonnieren. Dies ist für Lehrer auch als Klassensatz möglich.